Innerbetriebliche Fort- und Weiterbildung

Unsere Grundsätze für Fort- und Weiterbildung im St. Elisabeth-Hospital

  • Fort- und Weiterbildung baut auf dem Basiswissen der Mitarbeiter auf und beruht auf Selbstverantwortung und Eigeninitiative.
  • Bei der Ausarbeitung der Angebote werden die vorhandenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen der Mitarbeiter einbezogen.
  • Die Ziele der Fort- und Weiterbildung sind transparent und den Mitarbeitern bekannt.
  • Experten aus der Praxis werden bei Bedarf in die Kursgestaltung einbezogen.
  • Die Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen werden regelmäßig evaluiert. 
  • Die Rückmeldungen der Teilnehmer und der Referenten dienen der Überprüfung und der Angemessenheit der Schulungsinhalte, der Schulungsformen, der Schulungsdauer und der Zielgruppe.
  • Fort- und Weiterbildungen dienen dazu, die Handlungskompetenzen der Mitarbeiter nicht nur zu erhalten und gegebenenfalls zu stärken.

Die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Bildungsarbeit sind immer: 

  • prozess- und zukunftsorientiert
  • qualitätsorientiert
  • patientenorientiert
  • auf die ethischen Grundsätze und Werte der St. Franziskus-Stiftung abgestimmt

Übrigens:

  • In Kooperation mit der Krankenpflegeschule der Katholischen Bildungsstätte St. Bernhard in Kamp-Lintfort besteht die Möglichkeit der Weiterbildung zum Praxisanleiter. 
  • Wir bilden unsere Mitarbeiter speziell fort. Dabei vermitteln wir pflegewissenschaftliche Ansätze und Prozesse, die das pflegerische Handeln und Denken unserer Mitarbeiter nachhaltig prägen. 
  • Für die MitarbeiterInnen des Ärztlichen Dienstes besteht in den Fachkliniken die Möglichkeit zur Fachweiterbildung.

Diese Weiterbildungen wurden über die Stiftung neu aufgenommen:

  • Managementqualifizierungen für leitende Ärzte und Oberärzte
  • dreitägige Blockveranstaltungen bei Neueinstellung von Assistenzärzten unmittelbar vor Dienstbeginn, oder möglichst innerhalb der ersten drei Monate. Dies dient der Sicherstellung eines Standards in der Einarbeitung.
  • diverse Veranstaltungen zur Sicherung und Personalentwicklung im Ärztlichen Dienst.

Das aktuelle Fortbildungsprogramm können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.

Ansprechpartnerin

Antje Berges
Dipl.-Pflegepädagogin (FH)
Telefon: 0 28 42 / 70 87 62 
berges(at)st-bernhard-hospital.de
(Büro: St. Bernhard-Hospital; Vor-Ort-Präsenz im St. Elisabeth-Hospital gerne donnerstags nach Absprache)