Termine und Aktuelles aus dem St. Elisabeth-Hospital

Veranstaltungen: Unsere Vorträge starten wieder!

Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist aktuell nur möglich, wenn Sie geimpft, genesen oder getestet sind. Danke für Ihr Verständnis.

Informationsveranstaltung: Die schmerzende Schulter
Die Schulter macht häufig Probleme. Ein Grund, dass Michael Metz, Oberarzt der Klinik für Orthopädie / Orthopädische Rheumatologie über Ursachen, diagnostische Möglichkeiten und Behandlungsansätze informiert. Im Anschluss können gern auch individuelle Fragen geklärt werden.
Referent: Oberarzt Michael Metz
Termin: 27.10.2021, 17.00 Uhr

Ort: St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank, Hauptstraße 76, 40668 Meerbusch
Schulungsraum 1 im Untergeschoss (Aufzug vorhanden)

Telefonische Anmeldung erforderlich: Tel 02150 / 917-0. Einlass aktuell für max. 30 Personen ("3-G").
Unsere Vorträge sind kostenfrei.

Mehr Komfort in unserem Neubau (mit Wahlleistungsstation)

Die erste Etage des neuen Bettenhauses am St. Elisabeth-Hospital ist nun nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit in Betrieb gegangen. Das Erdgeschoss ist seit Mitte Juni 2021 fertiggestellt.

15 freundlich und komfortabel eingerichtete, große Zimmer, alle mit eigenen Badezimmern, sind entstanden, 16 weitere sind nach Inbetriebnahme des Erdgeschosses gefolgt. 

Rund 8,4 Millionen Euro haben die Verantwortlichen in den Bau investiert, viele lokale und regionale Unternehmen haben mitgewirkt. Als Architekten zeichnete die Düsseldorfer Dependance von Sander.Hofrichter mit Thorsten König und Nina Heeger verantwortlich.

Sie schafften es mit aktiver Unterstützung vieler lokaler und regionaler Handwerker den Neubau - trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie - in nur 17 Monaten fertigzustellen.

Aktuelle Medienberichte zu unserem Neubau:

Umbaumaßnahmen Ambulanzbereich

Anmeldung über provisorischen Bereich

Wir wollen für Sie unsere Abläufe verbessern -
dadurch kommt aktuell zu Baumaßnahmen
im Bereich unserer Zentralambulanz.

Vor diesem Hintergrund haben wir einen provisorischen
Ambulanzbereich in unserer Eingangshalle errichten lassen.

Die Anmeldung für Ambulanz-Patienten läuft daher aktuell über diesen Bereich.

Wir bitten um Verständnis, falls es dadurch zu zeitlichen Verzögerungen kommen sollte. Bitte bringen Sie daher als Ambulanz-Patient eventuell etwas mehr (Warte-)Zeit mit.

Neues aus der Lupus-Forschung

Fachbeitrag von Chefarzt Prof. Dr. Stefan Vordenbäumen. In Kooperation mit dem Hiller-Forschungszentrum für Rheumatologie der Uniklinik Düsseldorf

Professor Dr. Stefan Vordenbäumen, Chefarzt für Innere Medizin und Rheumatologie hat in Kooperation mit dem renommierten Hiller-Forschungszentrum für Rheumatologie in Düsseldorf neue Erkenntnisse über das Krankheitsbild "Lupus erythematodes" gesammelt und diese in einer Fachzeitschrift publiziert. Das "Center for Interventional Immunology" der Uniklinik Regensburg war ebenfalls an diesem Forschungsprojekt beteiligt. 

In einer vorherigen Arbeit des Forscherteams wurde ermittelt, dass die Krankheitsaktivität von Lupuspatientinnen und -patienten mit einer reduzierten Abschaltung von Schlüsselstellen des Immungens CD40-Ligand zusammenhängt. 

In der aktuellen Arbeit zeigt sich: Je höher die Konzentration bestimmter Mikronährstoffe (sogenannter Methyldonatoren), desto eher sind Schlüsselstellen des Immungens CD40-Ligand methyliert und damit abgeschaltet. Es zeigte sich auch, dass diese Mikronährstoffe bei Patientinnen mit der Ernährung zusammenhingen.

Die Forscherinnen und Forscher hoffen durch diese und zukünftige Daten den Einfluss der Ernährung auf die Rheumaerkrankung Lupus besser zu verstehen und therapeutisch einsetzen zu können.

Quellen: 
Link zum Fachartikel in "Lupus"
Vordenbäumen S, Sokolowski A, Rosenbaum A, Gebhard C, Raithel J, Düsing C, Chehab G, Richter JG, Brinks R, Rehli M, Schneider M. Methyl donor micronutrients, CD40-ligand methylation and disease activity in systemic lupus erythematosus: A cross-sectional association study. Lupus 2021, in press.

"Mit Abstand bestens informiert": Unsere orthopädischen Live-Vorträge zum Nachhören

Um in der aktuellen Corona-Situation Möglichkeiten zu schaffen, über die Behandlungsmöglichkeiten im Bereich der Hüft- und Knie-Endoprothetik sowie der Fußchirurgie zu informieren, wurden die Vorträge von unserem Chefarzt Dr. Tim Claßen und seinen Oberärzten per Livestream im Internet übertragen. 

Das Team um Chefarzt Dr. Tim Claßen beantwortete live die Fragen der Zuschauer zu folgenden Themen:

  • Das schmerzhafte Kniegelenk
  • Das schmerzhafte Hüftgelenk
  • Behandlungsspektrum der Fußchirurgie

Übertragung und Making-of 

Auch nach der Übertragung können Sie können die Vorträge unter folgendem Link auf YouTube jederzeit ansehen (Stream startet nach etwa zwei Minuten): www.youtube.com/watch

Zum Making-of: www.youtube.com/watch