Herzlich Willkommen im Rheinischen Rheuma-Zentrum des
St. Elisabeth-Hospitals Meerbusch-Lank. Ihre Fachklinik für Rheumatologie, Orthopädie und Endoprothetik.

Wir sind eine hochspezialisierte Fachklinik mit den Schwerpunkten Rheumatologie und Orthopädie. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen jährlich 3.150 stationäre und 19.500 ambulante Patienten weit über die Grenzen des Rheinlands. Mit zwei weiteren Kliniken in der Region Rheinland gehören wir zur St. Franziskus-Stiftung Münster, einem der größten katholischen Krankenhausträger Nordwestdeutschlands.

Unser Rheinisches Rheuma-Zentrum ist eine anerkannte Instanz auf den Gebieten der Früherkennung und Behandlung aller akuten und chronisch-rheumatischen Erkrankungen. Bei uns finden Sie umfassende Diagnose- und Therapieangebote unter einem Dach. Unsere Stärke ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit von internistischen Rheumatologen, konservativen wie chirurgischen Rheuma-Orthopäden, Schmerz- und Physiotherapeuten.

Über die rheumatologische Fachkompetenz hinaus finden Sie in unserer Fachklinik für Orthopädie erfahrene Spezialisten auf den Gebieten der Endoprothetik (Gelenkersatz) und der Fußchirurgie.

Mittwoch, 11.05.2016

Neu etablierter Bereich im St. Elisabeth-Hospital: Dr. Florian Danckwerth übernimmt die Leitung der Klinik für Konservative Orthopädie und Schmerzklinik

Meerbusch. Das St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank wurde um einen neuen Schwerpunkt erweitert:  die Klinik für Konservative Orthopädie und Schmerzklinik. Die Leitung dieser neuen Fachabteilung liegt in den Händen von Chefarzt Dr. Florian Danckwerth (59). Zielgruppe sind Menschen mit akuten...

Dienstag, 10.05.2016

Spitzenbewertungen für Ärzte und Kliniken der Franziskus Stiftung im „Focus“: Sonderpublikation „Gesundheit: Starke Gelenke“ mit Empfehlungslisten

Erneut gute Noten für Ärzte und Kliniken der Franziskus Stiftung: Das Nachrichtenmagazin „Focus“ hat im Mai die Sonderpublikation „Gesundheit: Starke Gelenke“ vorgelegt. Unter der Überschrift „Führende Spezialisten und Kliniken für orthopädische Chirurgie“ enthält das 122-seitige Heft Listen von...

Dienstag, 03.05.2016

Sabine Richter zum „Internationalen Tag der Pflege“ am 12. Mai: Hochattraktiv, vielseitig und krisensicher

Meerbusch. Der 12. Mai ist der „Internationale Tag der Pflege“. Überall sollen an diesem Tag die Aufgaben, Verantwortlichkeiten, aber auch Vorteile und Besonderheiten dieses Berufsstandes thematisiert und beleuchtet werden. Sabine Richter, Pflegedienstleiterin des St. Elisabeth-Hospitals...

Mittwoch, 06.04.2016

Auditoren bescheinigen patienten-orientierte Versorgung: St. Elisabeth-Hospital ist nach DIN ISO 9001 zertifiziert

Meerbusch. Schon 2005 ist das St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank erstmals zertifiziert und danach immer wieder re-zertifiziert worden. Mehrfach nach proCumCert (pCC) und KTQ. proCum Cert ist eine konfessionelle Zertifizierungsgesellschaft, KTQ steht für „Kooperation für Transparenz und Qualität...

Montag, 15.02.2016

Von Arbeitsunfähigkeit zu Arbeitsfähigkeit: Kornelia Reifferscheidt verdankt dem Rheinischen Rheuma-Zentrum neue Lebensqualität

Meerbusch. Was hat sie für eine Odyssee hinter sich: zehn Jahre lang erlebte Kornelia Reifferscheidt viele Arztbesuche, Fehldiagnosen, Operationen, die sich im Nachhinein als unnötig erwiesen, Schmerzen, und zunehmende Bewegungsunfähigkeit. Und so wurde aus einer positiv denkenden Verkäuferin im...

Montag, 18.01.2016

Neu-Organisation der Pflegeleitung im St. Elisabeth-Hospital: Willi van Stiphoudt und Sabine Richter sind nun in der Verantwortung

Meerbusch. Das St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank hat die Organisation seiner Pflegeleitung verändert. Mit Pflegedirektor Willi van Stiphoudt und Pflegedienstleiterin Sabine Richter teilen sich nun gleich zwei Fachleute diese Aufgabe. Dabei konzentriert sich Sabine Richter auf das Meerbuscher...

Montag, 04.01.2016

Mach mit, bleib fit - zu Fuß bis nach Neuseeland

Meerbusch. In den Winter-Monaten lässt die Motivation, sich draußen zu bewegen, bei vielen Menschen nach. Da Bewegung aber wichtig für die eigene Gesundheit ist, startete Marc Fiedler, Hygiene-Fachkraft im Meerbuscher St. Elisabeth-Hospital, das Projekt „Mach mit, bleib fit“ im Rahmen der...

Montag, 21.12.2015

Unsere guten Wünsche begleiten Sie

Wir wünschen unseren Patienten sowie den Angehörigen und Gästen unseres Hauses ein frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2016 Gesundheit, Frieden, Zuversicht und Gottes Segen. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen. Den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sowie unseren Kooperations-...

Donnerstag, 10.12.2015

Irmgard Bromkamp ist als Krankenhaus-Seelsorgerin für alle da: Auch in der Weihnachtszeit

Meerbusch. Wenn am 24. Dezember der Heilige Abend ist, hat Irmgard Bromkamp bereits viele Adventsfeiern besucht. Hat mit Menschen auf den Stationen des St. Elisabeth-Hospitals Meerbusch-Lank gesprochen, stand ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Denn die 53-Jährige ist die Krankenhaus-Seelsorgerin des...

Donnerstag, 03.12.2015

Newsletter 2/2015 Dezember

Im aktuellen Newsletter berichten wir u.a. von der Übernahme des Maria-Josef-Hospitals in Greven sowie der Neugründung des Kompetenzzentrums Mikrobiologie und Hygiene in Münster.

Wissenschaftlich untersucht

Herausragende Ergebnisse von Operationen zum Hüft- und Kniegelenksersatz


Exzellente Qualität bei der Versorgung mit Hüft- und Knie-Endoprothesen: Das ist dem St. Elisabeth-Hospital jüngst zweimal von unabhängigen Stellen bestätigt worden. Erfahren Sie hierzu mehr:
Newsletter zum
Bestellen oder Download

 

Überdurchschnittlich gute Behandlungsqualität im Leistungsbereich Hüftgelenks-Endoprothese bei Coxarthrose

Besondere Auszeichnungen

            Langjährige Erfahrung - gleichbleibende hohe 
                         Qualität - zufriedene Patienten

Zahlreiche Auszeichnungen
belegen die Qualität unserer Arbeit

                                       

 

 

Die nächsten Informationsveranstaltungen (Schulungsraum 1, UG, 19.00 Uhr):

 

22.03. Alles über Coritson 

19.04.
 Psoriasisarthritis - Die Zeiten ändern sich 

28.04.
Unerwünsche Arzneimittel-Nebenwirkungen in der Rheumatherapie: Nicht alles Gold, was glänzt!